Meine Homepage

Vor etwa 12 Jahren habe ich mein erstes Bienenvolk bekommen und freuen mich seitdem mit diesem kleinsten aller Haustiere zusammen zu leben.  Eigentlich ist es ja gar kein Haustier, sondern ein Wildtier, dass wir in Holzkästen halten. 

Imkern gibt einem die Möglichkeit auf Erfahrungen und Wissen von Generationen besonderer Menschen zurückzugreifen, die das Treiben in einem Bienenstock interessiert hat und die den Stachel, mit dem diese Geheimnisse gehütet werden, nicht gefürchtet haben.

Es ist faszinierend zu beobachten wie harmonisch 20000 Individuen zusammenarbeiten ohne Befehlshaber, Gesetze, Verordnungen und dergleichen Dinge    ........Jeder verausgabt sich selbstlos für die Familie.          Das kriegen wir "Vernunftbegabten" nicht hin.  

Das Tolle ist, dass man nie aufhört neues von anderen und von den Bienen zu lernen.  Je mehr ich über die Bienen und die Natur erfahre, desto mehr erfüllt mich das mit Ehrfurrcht vor dem, der das alles erdacht und erschaffen hat.

Hier an dieser Stelle möchte ich mich auch bei dem bedanken, der mir mein erstes Bienenvolk geschenkt,  und mich in all den Jahren nie hängen lassen hat: Richard Kirchens

...und nicht zuletzt bei meiner lieben Ehefrau, die Freuden und Sorgen mit mir teilt!